Spendenkampagne „Meine Stadt – Mein Kulturhaus“

Danke, dass du unsere Kampagne „Meine Stadt – Mein Kulturhaus“ mit deiner Spende unterstützt!

Fünf Bands / Sieben Sänger/innen / Zwei Singer-Songwriter / Ein Vocalcoach

Wir, leidenschaftliche Musiker aus Schneverdingen, verschaffen uns mit unserem gemeinsamen Song „Meine Stadt“ Gehör für einen guten Zweck: für ein kulturelles Zentrum im Herzen unserer Heimatstadt, das Kulturhaus Alte Schlachterei in Schneverdingen.

Sieh dir das Video an und höre den Song, der inmitten des Corona-Lockdowns bei jedem einzelnen von uns, im heimischen Umfeld, eingesungen wurde. Lass dich von diesem Ohrwurm mitreißen und zum Spenden motivieren.
Dein Betrag wird per PayPal (ein PayPal-Konto wird nicht vorausgesetzt) direkt auf das Konto des Kulturvereins Schneverdingen e. V. überwiesen. Ein Spendenbeleg wird dir vom Kulturverein e. V. per E-Mail zugesandt!

Vielen Dank, viel Spaß mit „Meine Stadt“ und vor allem bleib gesund!

Sei mit deiner Spende im Musikvideo

Und weil wir im nächsten Jahr ein Musikvideo zu „Meine Stadt“ drehen werden, kannst du mit deiner Spende sogar dabei sein! Was es in diesem Zusammenhang mit den Hashtags #video und #credits als Spenden-Nachricht an uns, auf sich hat, erklärt dir Tina in ihrem Video.

Und wer mehr als 500 € für das kulturelle Zentrum im Herzen unserer Stadt spendet, wird im neuen „Kulturhaus“ namentlich erwähnt.

Also, schnell auf den Button „Jetzt spenden“ klicken! 🙂

Die Sängerinnen und Sänger in „Meine Stadt“ in alphabetischer Reihenfolge
Bettina Allzeit (True Moods | SENSE-AGAIN)

Gemeinsam mit Jörg Florin begann Bettina Allzeit ihre musikalische Zusammenarbeit im Jahr 2010 als Duo „Tunes 4 Two“. Der heutige Name „True Moods“ definiert das melancholisch musikalische Konzept des Duos, das deutlich rhythmischer und dynamischer geworden ist. Ihr musikalisches Programm umfasst Songs aus Jazz, Blues, Pop, Chanson und Eigenkompositionen  — „True Moods“!

Treibende Grooves gepaart mit unbändiger Spielfreude machen Auftritte von Bettina Allzeit und den Musikern von „Sense-Again“ zu mitreißenden Happenings. Das Repertoire der Band ist gefüllt mit Klassikern aus der Hochzeit des Jazz-Rocks, die in einem frischen, „funky“ Gewand daherkommen. „Sense-Again“, das sind Olaf Otten (Saxophon), Bettina Allzeit (Gesang), Tom Bülow (Percussion), Nicolas Baden (Schlagzeug), Martin Heckert (Bass), Jochen Bruns (Keyboard) und Wilfried Hofrichter (Gitarre).

Carsten Heimann (Singer/Songwriter)

Carsten Heimann ist eine feste Größe in dem Projekt der Schneverdinger Freizeitbegegnungsstätte, in der er zusammen mit anderen Sängern unter der Leitung von Lena Teßmann, Bettina Allzeit und Niklas Sakowski die CD „Wir halten zusammen“ aufgenommen hat.

Des Weiteren begleitet er sich selbst auf seiner Gitarre, die er auch überall mit hinnimmt.

Jan Lohmann (Goodwill Intent)

Ob in verrauchten Kneipen, auf Stadtfesten, Hochzeiten oder auch mal unplugged auf der Straße. Mit jedem Lied gibt die Band „Goodwill Intent“, bestehend aus Benjamin Ziel (Gesang, Gitarre), Christian Plinke (Kontrabass, Akustikbass, Trompete), Jan David (Gesang, Cajon, Percussion), Jan Lohmann (Gesang, Gitarre), eine kleine Geschichte zum Besten.

Seit 2010 haben sie mit rund 200 Auftritten bundesweit und drei Album-Veröffentlichungen gesorgt.

Ausgerüstet sind sie mit Akustikgitarren, Cajon, Bass, Trompete, Pauke, Percussions und ihren Stimmen. Stilistisch bewegen sie sich zwischen Folk, Songwriter und Pop, auf der Bühne mit der Energie einer gesund gereiften Punkband – mit Entertainment-Qualitäten, aber ohne große Gesten, mit jeder Menge Begeisterung, aber auch mit einem Augenzwinkern. In diesem Sinne: Auf die guten Stories mit GOODWILL INTENT!

Frederic Ovens (Kellerproduktion)

Kellerproduktion ist eine etablierte Newcomer-Band aus Schneverdingen. Sie setzen sich zusammen aus Leadsänger und Gitarrist Frederic Ovens, Bassist Fabian Ahnfeldt, Pianist Fabian Peter und Schlagzeuger Nick Rippa.

Trotz ihres jungen Alters konnte die Band bereits einen eigenen Stil entwickeln. Nach ihrer Gründung Ende 2013 spielte Kellerproduktion 2014/2015 erste Konzerte und machte sich so einem größeren Publikum bekannt. Anfang 2018 hat es Kellerproduktion ins Bundesfinale des Schülerband-Contests SchoolJam nach Frankfurt am Main geschafft. Im Jahr darauf gewannen sie im Zuge der zweiten Finalteilnahme dieses Wettbewerbes ein Aufnahme-Wochenende in den Frankfurter Abbey Road Studios. Die vier Jugendlichen, die ihren Bandnamen ihrer Wirkungsstätte entlehnt haben, sind nicht bekannt für getragene Musik; vielmehr versprühen sie Freude an der Musik und am Leben. Ihre Texte handeln von Freundschaft, Liebe und dem Alltagsleben.

Lena Teßmann (POWERVOICE Vocalcoach)

Lena Teßmann, Musikliebhaberin aus Schneverdingen, ist Vocalcoach, gibt Gesangsunterricht und bietet Workshops zu verschiedenen Themen. Mit Eventgesang bereichert sie außerdem gern Feierlichkeiten.

Regelmäßig unterrichtet sie als Dozentin an der POWERVOICE-Academy, an der sie 2019 auch ihre Ausbildung zum Vocalcoach nach der POWERVOICE-Methode erfolgreich abgeschlossen hat.

Darüber hinaus leitet sie seit September 2020 den Rock/ Pop-Chor „RECHOIR“ in Schneverdingen. Sie hat in unterschiedlichen Bands und Ensembles gesungen (aktuell Nordic Women) und ist seit über 20 Jahren immer noch selbst begeisterte Chorsängerin. Auch als Studiosängerin hat sie einige Projekte begleitet und verschiedene Erfahrungen sammeln können.

Nils West (Singer/Songwriter)

Nils West (Westermann) ist ein 20-jähriger Singer/Songwriter aus Schneverdingen. Mit 12 fing er an Gitarre zu spielen und eigene Songs zu schreiben. Das Musikmachen empfand er mehr als nur ein Hobby, es wurde ein Ventil für Emotionen; Glück sowie Schmerz. Bis heute schrieb er mehr als 2500 Songs, hat zwei EP’s und sein Debütalbum „@“ aufgenommen. Sein Genre ist eine Mischung aus Pop und Hip-Hop.

2020 ist er mit wenig Budget durch Europa gereist und spielte und ersang sich sein tägliches Geld für das Abendessen. Dabei hat er viele internationale Musikstars getroffen und konnte bei einer Schweizer Wohltätigkeitsgala vor über 100 Leuten spielen.
Mit seinem Willen alles zu geben und so hart zu arbeiten, wie er nur kann, studiert er momentan am BIMM Institut Hamburg*, um die beste künstlerische Version von sich selbst zu werden.

*Das BIMM Institute ist Europas größter Anbieter für musikalische und musikwirtschaftliche Ausbildung.

Tina Zehetmaier (Decore)

Die Band Decore wurde 2018 von Daniel Köhler (Gitarre) und Frank Stieper (Synthesizer) als reines Studioprojekt in Schneverdingen gegründet. Im Frühjahr 2019 stieß Tina Zehetmaier (Gesang) dazu, die mit ihrer Stimme den unterschiedlichen Musikstilen der Songs den letzten Schliff verleiht.

Bisher hat die Band in dieser Formation 3 Songs und 1 Musikvideo in Eigenregie veröffentlicht. Der Sound lässt sich dem Musikgenre Synthrock zuordnen. Im Frühjahr 2021 soll ein weiterer Song veröffentlicht und die Band um einen Bassisten und einen Schlagzeuger erweitert werden.

Tina Zehetmaier singt seit klein auf und ist als Solokünstlerin auf Veranstaltungen und Hochzeiten unterwegs. Nebenbei arbeitet sie als Sprecherin, überwiegend im Hörspielbereich.

Der Mann hinter dem Video zu „Meine Stadt“
Corbin John (Videoschnitt)

Corbin John hat 2013 zunächst sein Psychologiestudium in Albuquerque, USA abgeschlossen und hat nach seiner Rückkehr in Deutschland bis 2018 Kommunikationsdesign in Hamburg studiert.

Neben digitalen Medien wie Videographie, Schnitt und Animation, legt er seinen Fokus in den analogen Künsten auf Illustration, manuelle Drucktechniken und Portraitarbeiten.

Corbin John-Homepage

decore3